Sie sind hier: Integrations- und Migrationshilfen

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Frau
Petra Mustermann

Tel: 01863 41 41-0
petra.mustermann[at]kv-musterstadt[dot]de

Musterstr. 1
12345 Musterstadt

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Integrations- und Migrationshilfen

Was wird in den Integrationsprojekten gemacht?

In den Integrationsprojekten werden junge Migrantinnen und Migranten unterstützt bei:

  • dem Kennenlernen von Einheimischen durch interkulturelle Begegnungen, gemeinsame Freizeitaktivitäten, Feste etc.
  • der Freizeitgestaltung durch Angebote in den Bereichen Sport, Theater, Musik, Tanz, Kultur
  • Bildungsfragen durch Hausaufgabenhilfe, Computer-Kursen, Workshops zu Sexualität, Gesundheitsfragen etc.
  • der beruflichen Orientierung durch Bewerbungstrainings, Lehrstellenbörsen, Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen
  • dem ehrenamtlichen Engagement im DRK und bei anderen Vereinen und Einrichtungen

Migrations- und Integrationsberatungsstellen

Unterricht am PC
Foto: S. Rosenberg / DRK

Die Migrations- und Integrationsberatung bietet eine zielgerichtete und umfangreiche Einzelfallhilfe für Ausländer und Aussiedler und deren Familien. Ziel ist es, die Eingliederung in das soziale, kulturelle und berufliche Leben in der Bundesrepublik Deutschland zu begleiten und zu erleichtern.

Die Beratungsstellen bieten:

  • Informationen zum Spracherwerb
  • Hilfe im Umgang mit Behörden, Anträgen und Formularen
  • Informationen zu Sozialleistungen
  • Hilfe bei Wohnungsfragen
  • Beratung zum schulischen und beruflichen Werdegang
  • Weiterbildungs- und Qualifikationsberatung
  • Unterstützung bei persönlichen und familiären Problemen
  • Ansprechpartner und Hilfe bei Fragen des kulturellen Lebens und der sozialen Integration

Die Beratung ist vertraulich und für Sie kostenlos.
Die Beratungsstellen bieten Ihre Angebote allen bleibeberechtigten Ausländern an, die älter als 27 Jahre sind und sich dauerhaft in Deutschland aufhalten. Für Zuwanderer unter 27 Jahren gibt es spezielle Angebote der Jugendmigrationsdienste.

Junge Muslimin im Gespräch mit Beraterin
Foto: A. Zelck / DRK

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können junge Aussiedlerinnen und Aussiedler, bereits länger hier lebende junge Menschen mit Migrationshintergrund und Einheimische.

zum Seitenanfang